Geschichte der Salzburger Gemeinde

Die Idee zur Gründung einer serbisch-orthodoxen Kirchengemeinde in Salzburg kam durch den hl. Bischof Nikolaj Velimirović im Jahr 1945, als er zu einem Besuch im nahen St. Johann im Pongau weilte. Das kirchliche Leben der orthodoxen Serben in Salzburg begann im Mai 1946 in den Gefangenenlagern von St. Johann in Pongau und Innsbruck. Die eigentliche Gründung geschah im Jahr 1948, nach dem im Juli 1947 die schriftliche Zustimmung der zuständigen Behörden erging.

 

Bis zum Jahr 1985 gab es keinen ständigen Priester in Salzburg, die Priester kamen nur auf ein paar Jahre oder gar auf ein paar Monate. Damals gab es auch kein eigenes Gotteshaus was die Situation nicht einfacher machte.

 

Durch die große Liebe, die die römisch-katholische Kirche uns gegenüber zeigte, bestand aber immer die Möglichkeit, in verschiedenen Gotteshäusern unsere Gottesdienste zu halten. So wurden seit 1990 die Gottesdienste unserer Kirchengemeinde in St. Blasius in der Salzburger Altstadt zelebriert.

 

2006 kam es dann zum Kauf eines Grundstücks in Salzburg-Liefering in der Schmiedingerstraße 48, wo auch die Kirche gebaut wurde und ein großer Traum für viele orthodoxe Serben in Erfüllung ging. Mit der Weihe der Fundamente der neuen Kirche im September 2009 entstand die zweite serbisch orthodoxe Kirche im Bundesland Salzburg und die Erste in der Stadt. Der Bau der neuen Kirche in Salzburg-Liefering erfolgte ausschließlich aus Spenden. Im Oktober 2010 weihte Bischof Konstantin (Đokić) die Glocken der neuen Kirche. Ab 2011 wurden die Gottesdienste in der neuen Kirche gefeiert. Die feierliche Altar- und Kirchweihe fand am 19. Juni 2016, dem orthodoxen Pfingstfest, durch Bischof Andrej (Ćilerdžić) und Bischof Antonije (Pantelić) statt.

 

Unsere Kirche ist ein Ort, wo viele unserer orthodoxen Serben ihren Frieden gefunden haben, aber auch ein Wahrzeichen der Freundschaft für alle Menschen, die in dieser wunderschönen Stadt leben!

 

Die serbisch-orthodoxe Gemeinde umfasst die Stadt Salzburg, den Flachgau und Tennengau mit rund 12.000 Gemeindemitgliedern.